Smartphone mit Stil – trendige Designs für die Handyhülle

Smartphone mit Stil – trendige Designs für die Handyhülle

Smartphones sind unser täglicher Begleiter. Durch sie bleiben wir mit Freunden und Familie in Kontakt, navigieren uns durch den Großstadtdschungel und können unsere Lieblingslieder genießen. Da neue Smartphones regelmäßig den Markt überschwemmen, müssen auch die Handyhüllen regelmäßig weiterentwickelt werden. Ein Schutz wie die Handyhülle Samsung Galaxy S21 Ultra ist enorm wichtig, um das Smartphone vor Rissen und Kratzern zu bewahren. Gleichzeitig kann mit einer Handyhülle allerdings auch ein modisches Statement gemacht werden. Im folgenden Artikel geben wir Ihnen einen Überblick über die gängigen Hüllen für unsere technischen Freunde.

Diese 3 Handyhüllenarten werden am meisten benutzt

Auch wenn Handyhüllen viele Jahre lang nicht benutzt wurden, sind sie heute unverzichtbar. Denn die meisten Smartphones verfügen mittlerweile über einen Glasbildschirm, der bei kleinen Erschütterungen bereits in Tausend Splitter zerspringt. Doch auch Schmutz, Dreck und Stofffasern bahnen sich sehr gerne ihren Weg in die Öffnungen des Smartphones. Mit der Hilfe einer passenden Hülle können Stürze abgedämpft werden und Eindringlinge abgewehrt werden. Wenn man das Konsumverhalten der Handybesitzer betrachtet, zeigt sich, dass sich drei Handyhüllenarten besonders großer Beliebtheit erfreuen. Sie sind die absoluten Kassenschlager und dies aus gutem Grund!

Silikonhüllen – biegsam und leicht

Silikonhüllen zeichnen sich vor allem durch ihr geringes Gewicht und die außergewöhnliche Flexibilität aus. Der Kunststoff ist sehr biegsam und kann aus diesem Grund sehr leicht auf das Smartphone montiert werden. Dennoch ist die Oberfläche des Materials so konstruiert, dass das Handy fest umhüllt wird und nicht leicht aus der Hand rutscht. Die extreme Elastizität des Materials sorgt zudem dafür, dass der Aufprall nach einem Sturz abgefedert wird. Neben farbigen Hüllen und ausgefallenen Designs gibt es auch durchsichtige Modelle. Dadurch ist es möglich, die Farbgebung des Smartphones trotz Ummantelung zu sehen.

Book-Cases - Der Rundum Schutz

Unter dem Begriff Book-Case versteht man in der Regel Handyhüllen, welche zu der Klasse der Hardcases gehören. Im Gegensatz zu diesen zeichnen sich die Book-Cases jedoch zusätzlich durch einen passenden Deckel für die Vorderseite aus. Der Schutz kann aufgeklappt werden und somit freie Sicht auf den Bildschirm gewähren. Der Verschluss des Book-Cases funktioniert in der Regel mithilfe von Magneten. Zudem birgt diese Art der Cases einen weiteren Vorteil: Auf der Innenseite des vorderen Schutzes sind Taschen integriert, welcher Stauraum für Karten und Geldscheine bieten.

Kunststoffhüllen - Stabil und individuell

Kunststoffhüllen zählen ebenfalls zu den Hardcases und sind in vielen verschiedenen Designs verfügbar. Diese Hartschale liegt durch ihre Haptik angenehm in der Hand, ohne an den Fingern klebenzubleiben. Durch diese Eigenschaft kann es allerdings auch passieren, dass das Smartphone aus der Hand rutscht. Als Ausgleich für dieses Manko kann der Extraakku gesehen werden, der in manchen Modellen verbaut ist. Die Laufzeit des Smartphones erhöht sich somit um ein Vielfaches und überdauert auch Tagesausflüge.

Alternative für die Umwelt - Nachhaltige Handyhüllen

In den letzten Jahren wurde das Thema Umwelt immer präsenter in den Medien. Aus diesem Grund suchte auch die Wirtschaft nach Möglichkeiten, um die Handyhüllen nachhaltiger und umweltfreundlicher zu gestalten. Das Ergebnis sind Hüllen aus Materialien wie Kork, Bambus, recyceltem Kunststoff oder Holzplatten. Sie sehen trendig aus und sind ein optischer Blickfang.

Die neuesten Handyhüllen Trends

Handyhüllen werden schon lange nicht mehr nur als Schutz angesehen, sondern dienen nun vor allem dazu, um den individuellen Stil des Besitzers widerzuspiegeln. Sie haben sich zum modischen Accessoire etabliert. Infolgedessen entwickelten sich in den vergangenen Jahren eine wahre Bandbreite an Handyhüllen, die jeden Geschmack repräsentieren. Während früher viel mit Formen gearbeitet wurde, greifen die Entwickler heutzutage vor allem auf die Farbgebung zurück, um ein Leuchten in den Augen der Kunden zu erzeugen. Dieses Jahr sind vor allem Handyhüllen in Neonfarben im Kommen. Doch auch der gute, alte Glitzer hat noch lange nicht ausgedient. Darüber hinaus besinnt man sich im Jahr 2021 auf ehemalige Modestile zurück. So ist beispielsweise der Retroschick wieder en vogue.

About Mode

Check Also

Bequeme Streetwear online kaufen

Bequeme Streetwear online kaufen

Die Zeit wo man in Kostüm und Anzug ins Büro ging, sind in vielen Firmen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.