Start » Frankreich » Jean Paul Gaultier, die etwas andere Mode

Jean Paul Gaultier, die etwas andere Mode

Jean Paul Gaultier, wächst als Sohn eines Buchhalters und einer Kassiererin in Arcueil in Frankreich auf. Dort wird er am 24. April 1952 geboren, den größten Teil seiner Kindheit, und Jugend, verbringt er bei der Großmutter. Schon als 14jähriger entwirft er Kollektionen für die Mutter und die Oma.

Jean Paul Gaultier, ein großer französischer Modeschöpfer, der Gründer, und Inhaber eines Modekonzerns ist, dass seinen Namen trägt. Aber auch er hat einmal klein angefangen, da er nie eine Ausbildung zum Modedesigner gemacht hat, fing er mit siebzehn Jahren an, seine Entwürfe an die großen, und berühmten Modeschöpfer zu senden.

Einer erkannte sein Talent

Als ein paar seiner Skizzen auf dem Tisch von Pierre Cardin landeten, erkannte dieser sofort, was für ein Talent Jean Paul Gaultier war. Er machte ihn schon 1970 zu seinem persönlichen Assistenten. Die erste eigene Kollektion von Gaultier erschien 1976. Bereits 1978 gründete er sein eigenes Label für Damen und Herrenmode, mit dem Namen Gaultier.
Gaultier ist und war das Enfant terrible der Pariser Modeszene, er entwarf sehr eigenwillige und ausgefallene Mode, die aber kaum jemand tragen konnte, weil sie einfach zu exzentrisch war. Auch seine Models für den Laufsteg hoben sich von denen der anderen deutlich ab. Er wählte keine jungen und schlanken Mädchen aus, sondern Frauen, die älter waren, und auch sehr übergewichtig. Bei den Männern gefielen ihm gepiercte und tätowierte Models am besten.

Sein absoluter Durchbruch aber war der, dass er den Rock für Männer gesellschaftsfähig machte, diese Mode setzte sich dann in ganz Europa eine Zeit lang durch. Ganz nebenbei entwarf er auch Bühnenoutfits für Kylie Minogue und Madonna.
1993 brachte er sein erstes Damenparfum mit dem Namen „Jean Paul Gaultier“ heraus, und zwei Jahre später folgte dann ein Duft für Männer.

Der Designer mit den blondierten Haaren lässt sich in keine Schublade stecken, außerdem hält er sein privat Leben wie kaum ein anderer geheim. Sicher ist nur, dass sein langjähriger Lebensgefährte Ende der achtziger Jahre an den Folgen von Aids gestorben ist.

Hier nachlesen ...

Funktionsunterwäsche kann unangenehme Schweißflecken verhindern

Mode ist mehr als nur Kleidung. Sie ist für Menschen auch eine Möglichkeit, sich auszudrücken …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.