Start » Italien » Die Mailänder Fashion Week

Die Mailänder Fashion Week

Genau vier Mal im Jahr, bricht in Mailand, das Modefieber aus, nämlich dann, wenn die Fashion Week beginnt. Innerhalb von nur einer Woche, finden etwa 70 Modenschauen für die Frau statt, und ca. 40 für die Herren der Schöpfung. Die Mode wird einem renommierten und prominenten Publikum vorgestellt.

Mit Paris, New York, und London ist Mailand eine der wichtigsten Städte für eine Modenschau. In Mailand aber spielt die Herrenmode eine größere Rolle, als auf den anderen Schauen.

Wie kam die Mode nach Mailand?

Organisiert wird die Mailänder Fashion Week vom italienischen Modeverband. Dieser besteht seit 1958. Aber erst seit 1970 beteiligen sich auch die ganz großen Modelabels an der Fashion Week. Modedesigner wie Giorgio Armani, Versace, Laura Biagotti und Roberto Cavalli geben sich die Ehre hier mitzuwirken. In Mailand gibt es aber nicht nur aufwendige und teure Laufstegshows, sondern auch zahlreiche Vorführungen in sogenannten Showrooms.

In den letzten Jahren sorgte immer wieder die britische Designerin Vivienne Westwood für Aufsehen. Sie stellt Mode vor, über die jeder redet, die sich aber kaum tragen lässt, es sei denn, man ist so extravagant wie sie selber. Westwood, die gerne provokant ist, kleidet sich gern selber wie ein Punk.

Etwas sehr außergewöhnliches ereignete sich während der letzten Mailänder Fashion Week. Bei der Modenschau von Dolce und Gabana, störte ein Flitzer ihre Präsentation. Das letzte Model war gerade von dem Laufsteg gegangen, als ein Nackter den Catwalk stürmte. Später stellte sich aber heraus, dass es eine Aktion für ein neues Projekt war. Wie es in der Fußballwelt schon länger bekannt ist, soll dieses jetzt auch auf den Modenschauen eingesetzt werden. Die beiden weltbekannten Designer nahmen es mit Humor. Die ganze Mailänder Fashion Week war wie schon in vielen Jahren zuvor, ein großer Erfolg. Models, Designer, Prominente, Unternehmer und Journalisten waren voller Lob für die fabelhafte Ausrichtung der Fashion Week in der italienischen Lombardei.

Trussardi Winterkollektion 2014


Auf der Mailänder Fashion Week zeigt Gaia Trussardi ihre zweite Kollektion für das Modehaus. Die Designerin behält die Einflüsse aus der Herrenmode, die Umit Benan vor seinem Abgang eingeführt hat, weiterhin bei. Sie kombiniert weite, leicht gekürzte Hosen zu Blazern, Hemden und Pullovern. Weiterhin überzeugt die Herbst-/Winterkollektion 2014/15 mit Jogginghosen und Blazern, Baggy-Hosen und Sweater.

Weniger gut kamen die Teile aus Leder an, die weniger modern wirkten. Mit dem letzten Look zeigt Gaia Trussardi allerdings noch einmal was in ihr steckt: sie kombiniert einen grauen Blazer zu einer schmalen Hose mit lilafarbenen und schwarzem Schimmer oder zu einem groben, braunen Strickpullover und Hemd in Denim-Optik.

Hier nachlesen ...

Funktionsunterwäsche kann unangenehme Schweißflecken verhindern

Mode ist mehr als nur Kleidung. Sie ist für Menschen auch eine Möglichkeit, sich auszudrücken …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.