Start » England » Pfiffig – das klassische Einstecktuch

Pfiffig – das klassische Einstecktuch

Ein Mann im Anzug sieht erst richtig gut aus, wenn er ein Einstecktuch verwendet. Es ist sozusagen das Aushängeschild des Mannes und kann nicht von einem einfachen Taschentuch ersetzt werden. Ein Einstecktuch kann sogar ein Sakko, einen Blazer oder einen Windbreaker richtig aufwerten und dann ist es auch egal, was Mann darunter trägt.

Auf einstecktuch.com findet der elegante und modisch bewusste Mann Regeln wie Einstecktücher bei diversen Gelegenheiten genutzt werden können. Bei der Farbe sind keinerlei Grenzen gesetzt, solange es zu der übrigen Kleidung passt und sich mit anderen Farben nicht beißt. Als Einsteiger sollten erst einmal zwei Varianten gewählt werden. Zum einen wäre es das klassische schlichte, weiße Einstecktuch, das zu allen möglichen Anlässen passt. Dann eine farbenfrohe Variante, die mit der restlichen Kleidung im Schrank abgestimmt werden kann.

Auf das Falten kommt es an

Viele Männer nehmen sich für ihre Accessoires nicht richtig Zeit und so sieht ein Einstecktuch in vielen Fällen etwas zerknittert aus. Dabei ist es gar nicht schwer die richtige Falttechnik anzuwenden. Männer mit Selbstbewusstsein nehmen das Tuch in der Mitte und stecken es so in die kleine dafür vorgesehene Tasche. Darauf zu achten ist, dass ein eventuelles Etikett des Herstellers nicht zu sehen ist und von großer Wichtigkeit für die Etikette, es dürfen nicht alle vier Ecken zu sehen sein. Die mittlere Spitze des Tuchs sollte vor den beiden anderen liegen.

Alles über Krawatten und Einstecktücher

Für den besonderen Anlass, sollte das Einstecktuch mit der Krawatte zusammen passen. Hier wäre es angebracht nicht nur den gleichen Farbton zu wählen, sondern auch das gleiche Material. Auf Einstecktuch.com gibt es bedeutende Hinweise, was der modebewusste Mann heute trägt. Ein Einstecktuch war über viele Jahre verpönt. Heute wird es wieder getragen und zwar von jungen Männern ebenso wie von Älteren. Sie tragen es im Sakko und dazu glänzen Jeans und T-Shirt. Das Einstecktuch, auch Pochette genannt, wird zu diversen Kleidungsstücken sogar schon eingenäht angeboten. Lässig und trotzdem chic und modisch ist die Devise für den trendigen Mann von heute.

Da manche Männer denken sie seien mit einem Einstecktuch zu „ Over dresst“ können sie beruhigt sein, denn ihre Artgenossen tragen das schicke Tuch sogar zur Arbeit im Büro und auch der Banker sieht mit einem solchen Tuch gleich viel bedeutender aus.

Als Grundsatz kann gesagt werden, dass ein unifarbenes Einstecktuch zu vielen bunten Kleidungstücken passt und ein gestreiftes eben besser, wenn die restliche Kleidung nicht zu schrill ist. Ein Einstecktuch macht aus jedem Mann etwas Besonderes und eine Vielzahl von ihnen finden nützliche Tipps auf einstecktuch.com.

Hier nachlesen ...

Trends aus Italien: Mode-Aktien sind auf dem Vormarsch

Von Krise ist in der italienischen Modebranche keineswegs etwas zu spüren. Sondern ganz im Gegenteil, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.