Start » Amerika » New York – der Big Apple, der niemals schläft

New York – der Big Apple, der niemals schläft

New YorkNew York steht für Wolkenkratzer, für die Freiheitsstatue, für Shopping Meilen, den Central-Park, für Banken, Film und Fernsehen, aber auch für die New Yorker Fashion Week. Und die Modewoche in der US Metropole hat einiges zu bieten, stellt sie doch den Auftakt aller internationalen Modeshows weltweit dar.

Etablierte und junge Designer zeigen rund um das Lincoln-Center und diversen anderen Orten ihre Kollektionen und lassen sich bestaunen. Die Stadt ist während der Shows von Marc Jacobs oder Victoria Beckham im absoluten Modefieber und steckt jeden Besucher damit an. Und nicht nur die Designer, Models und Modebegeisterte lassen sich von der besonderen Atmosphäre auf den Straßen packen, sondern auch die Clubs der Stadt sind in der Woche auf aufregende Fashion eingestellt. Und auf den einen oder anderen Star in New York im Modemarathon zu treffen, ist auch keine Seltenheit.

Bling Bling hat in 2013 ein Ende

Während letztes Jahr noch glitzernde und blinkende Modekreationen die Laufstege der Modewoche dominierten, war das Bild dieses Jahr ein ganz anderes. Beeindruckt hat in diesem Jahr die New Yorker Fashion Week besonders mit einer Sache. Dieses Jahr haben nicht die Experimente mit untragbarer Mode geglänzt, sondern die Einfachheit hat sich durchgesetzt. Die Designer haben der Reihe nach eher auf Kreationen mit verschiedenen Formen und viel Volumen gesetzt und dabei einen ganz neuen Trend geschaffen.

Dieses Jahr dominierte klare schwarze und weiße Töne das Bild der Fashion Week, vereinzelt graue Kreationen mitten drin. Es erinnerte ganz eindeutig an die Zeiten, als in Hollywood die Filme noch in schwarz und weiß gedreht wurden. Kräftige Töne wurden nur dazu genutzt, um effektvolle Akzente zu geben.

Ein Trend von der New Yorker Fashion Week sind Jacken in Übergröße. Die Formen und Verhältnisse, die schon fast an moderne Architektur erinnern, werden in Neopren oder auch traditionellen Stoffen gezaubert. Tweet und Schottenstoffe werden dieses Jahr definitiv wieder die Kleiderschränke und Straßen füllen.

Die Frauenmode wurde eindeutig von der bisherigen Männermode inspiriert und stark beeinflusst. Muster, die bisher ausschließlich den Männern vorbehalten waren, tauchen nun in Hosenanzügen, Westen oder sogar dem Militär nachempfundenen Anzügen auf.

Trends, die die Welt verändern

Auch dieses Jahr hat die New Yorker Fashion Week wieder Trends gesetzt, die die Modewelt nachhaltig beeinflussen und verändern. Die Mode von morgen ist nicht nur schlicht, elegant und zeitlos chic, sondern besticht ohne Bling Bling mit seinem ganz eigenen Charme und bietet für jeden Geschmack das Passende.

Foto: © garytamin

Hier nachlesen ...

Funktionsunterwäsche kann unangenehme Schweißflecken verhindern

Mode ist mehr als nur Kleidung. Sie ist für Menschen auch eine Möglichkeit, sich auszudrücken …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.