Start » News » Mit der richtigen Sonnenbrille stilsicher durch den Sommer

Mit der richtigen Sonnenbrille stilsicher durch den Sommer

Sonnenbrillen haben sich längst zu einem der wichtigsten Accessoires des Sommers entwickelt. Sie bieten Schutz gegen UV-Strahlung und sind bei Bedarf in individueller Sehstärke erhältlich. Sonnenbrillen sind aber nicht nur funktional – sie können zugleich ein starkes modisches Statement sein. Das gilt allerdings nur dann, wenn das Modell individuell auf den Träger abgestimmt ist. Die perfekte Sonnenbrille muss zur Gesichtsform und zum Teint der Trägerin und des Trägers passen. Letztlich entscheidet zwar immer der eigene Geschmack – für Modebewusste ist es dennoch gut zu wissen, dass Sonnenbrillen durch die Auswahl verschiedener Scheibenformen, Glasfarben und Bügelfarben selbst zusammengestellt werden können – für jeden Stil die richtige Brille.

64 verschiedene Möglichkeiten

Die „Mix your Style“-Kollektion von Rodenstock beispielsweise greift den aktuellen Trend zu rahmenlosen Modellen auf und setzt dabei vor allem auf diese Individualität. Alle Modelle sind in der persönlichen Sehstärke erhältlich. Die Brillen können durch die Auswahl von jeweils vier verschiedenen Scheibenformen, Glas- und Bügelfarben beim Augenoptiker des Vertrauens selbst zusammengestellt werden. Dadurch entstehen insgesamt 64 Möglichkeiten, die Brille genau auf den eigenen Geschmack, die Gesichtsform und den Teint abzustimmen. In nur drei Schritten lässt sich eine trendige Sonnenbrille konfigurieren, die hundertprozentig den eigenen Vorstellungen entspricht.

In drei Schritten zur individuellen Sonnenbrille

Bei der Auswahl der Brillenscheiben, dem ersten Schritt, stehen vier Formen von Brillengläsern zur Wahl – von rund bis eckig. Ein Hingucker ist die auffällige kreisrunde Variante. Neben dem persönlichen Geschmack entscheidet bei der Wahl der Brillengläser oft auch die Gesichtsform – die eckigen oder schmetterlingsförmigen Gläser harmonieren sehr gut mit runden Gesichtern, während runde Gläser bei eckigen oder herzförmigen Gesichtsformen zu empfehlen sind.

Schritt zwei ist die Wahl des Brillenglases: Bei der Farbe kann zwischen Blau, Braun, Grau oder Grün gewählt werden. Je nach Hauttyp bringen eher kühlere oder eher wärmere Farben den Teint besonders zum Strahlen. Die Brillengläser sind kratzbeständig, bruchsicher, reflexionsminimierend sowie schmutzabweisend.

Schritt drei schließlich sind die Bügel: Sie sind aus sehr leichtem Titan gefertigt und in Roségold, Gunmetal, Braun und Schwarz erhältlich. Das bereits mit einem Designpreis ausgezeichnete schraubenlose Titan-Zylinderscharnier ist besonders langlebig, sorgt für dauerhafte Funktionalität und verleiht den Bügeln das gewisse Etwas.

Viel mehr als nur gutes Aussehen

Getönte Brillengläser schützen die Augen und bieten auch bei grellem oder diffusem Licht ein angenehmes Seherlebnis. Die individuelle Sonnenbrille „Mix Your Style“ von Rodenstock beispielsweise sorgt für hundertprozentigen UVA- und UVB-Schutz. Sie ist ideal für den Straßenverkehr und für Freizeitaktivitäten geeignet und in der persönlichen Sehstärke erhältlich.

Foto: © djd/Rodenstock

Hier nachlesen ...

Trends aus Italien: Mode-Aktien sind auf dem Vormarsch

Von Krise ist in der italienischen Modebranche keineswegs etwas zu spüren. Sondern ganz im Gegenteil, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.